Herzlich willkommen im Tagungsforum der DGUF! Unsere Vortagung endete zum 10. Juni. Alle Beiträge können weiterhin gelesen, aber nicht mehr kommentiert werden

Wir danken Allen herzlich für die intensiven, lehrreichen, spannenden Debatten und hoffen, Sie auch auf der Präsenztagung am 04. Juli in Mainz begrüßen zu dürfen.
Das Tagungsprogramm finden Sie hier "DGUF Tagungsprogramm 2017"


Die Zusammenfassungen zu den einzelnen Sektionen finden Sie hier: Zwischenergebnisse der Sektionen und Themen

Sie können sich weiterhin für das Forum registrieren um z.B. die 'Danke-Funktion' für Beiträge, denen Sie besonders zustimmen, nutzen zu können (oben rechts auf "Registrieren" oder hier auf: Registrieren klicken). Weitere wichtige Informationen zum Einstieg finden Sie im Bereich "DGUF-Tagung 2017".

Hinweis: Wir schützen Ihre Daten! Alle Administratoren & Moderatoren mit Einblick in personenbezogene Daten haben eine Verpflichtung auf das Datengeheimnis nach § 5 BDSG unterschrieben und sind zu deren Geheimhaltung verpflichtet.

Dringende Korrektur der potentiellen Mitgliedszahlen und anderer Fakten

Da sich die Tagung dem Ende neigt, wurde dieser Themenbereich geschlossen. Wird danken herzlich für alle hier geschriebenen Anregungen
Forumsregeln
Hier können Sie Themen, die bislang noch nicht abgedeckt sind und die Ihres Erachtens wichtig sind, zur Aufnahme in das Tagungsprogramm vorschlagen. Bitte stets mit Begründung!
NetterMillionär
Beiträge: 65
Registriert: Fr 12. Mai 2017, 12:07
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Dringende Korrektur der potentiellen Mitgliedszahlen und anderer Fakten

Beitragvon NetterMillionär » Di 6. Jun 2017, 08:22

Hallo,

also die potentiellen Mitgliedszahlen scheinen immens von den hier im Forum kalkulierten abzuweichen.
Allein der WSVA gibt seine Mitgleidszahlen mit ca. 35.000 deutlich jenseits unserer in der Vortagung oft nachzulesenden angenommenen 2.500-3000 Mitglieder an, fußend auf Überlegungen der Mitgliedszahlen im DVA mit angenommenen 1.200 Mitgliedern.

Folgend Auszug von der Homepage des WSVA:
"Werden Sie Mitglied im WSVA

Der West- und Süddeutsche Verband für Altertumsforschung e.V. (WSVA) vertritt mehrere Tausend WissenschaftlerInnen aus Universitäten, Denkmalämtern, Museen, anderen Forschungseinrichtungen und lokalen Altertumsvereinen mit insgesamt ca. 35.000 Mitgliedern."
http://www.wsva.net/mitglieder/

Ich möchte bitte eine ehrliche Antwort bekommen. Das ist wirklich nicht besonders komisch. So langsam ist der konstruktive Nutzen aller Beiträge und Kalkulationen bezüglich der Mitgliedsbeiträge, aber auch anderes, hier ein bisschen ins Wanken geraten.
Also ich bleibe dabei: Ein gänzlich neues Berufsverbands-Konzept, Mitgliedsbeiträge von 5€ für Mittellose und 25€ für alle Berufstätigen pro Jahr mit den von mir hier in allen Beiträgen angedeuteten genannten Leistungen und Vorstellungen einer Satzung und fairen Verhandlungsbedingungen für alle Beteiligten unter der Folie der erwachsenen Vernunft und Weisheit. Das System geht auf!

Freundliche Grüße
NetterMillionär

Benutzeravatar
Diane Scherzler
Administrator
Beiträge: 187
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 02:17
Beruf / Arbeitsstelle: DGUF, Südwestrundfunk
Bundesland: Baden-Württemberg
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dringende Korrektur der potentiellen Mitgliedszahlen und anderer Fakten

Beitragvon Diane Scherzler » Di 6. Jun 2017, 12:57

Der WSVA hat keine 35.000 Mitglieder und behauptet das von sich auch nicht.

Wir sind nun drei Tage vor Ende der Vortagung, NetterMillionär, daher können wir hier nur noch noch für diesen Zeitraum sinnvolle und auch dem Thema der Vortagung thematisch nahe Vorschläge berücksichtigen. Wenn Sie vom WSVA eine "ehrliche Antwort" bekommen möchten, sollten Sie sich mit ihrer Frage bitte dorthin wenden. Ihr Statement haben wir ansonsten wahrgenommen.


Zurück zu „Vorschläge für neue Themen“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast